Ältere Frau vor oranger Wand

Orange macht gute Laune


Orange erinnert Heide an ihre wilden Jahre in den 70ern. Noch heute mag sie die Farbe gerne – schließlich verbreitet sie gute Laune. Deshalb finden sich in Heides Wohnung auch so einige orange Elemente.

Heide steht mit ihren 67 Jahren noch voll im Leben. Ihrer Familie spendet sie mit ihrem fröhlichen Gemüt Kraft und Lebensfreude. Als geselliger Mensch ist es ihr wichtig, ihre Lieben regelmäßig zu sehen. Vor allem an ihren Enkeln Paul und Mia hat sie einen Narren gefressen. Die beiden sind gerne bei ihr zu Besuch, denn bei Oma Heide ist es immer lustig. Auch für ihre Tochter und deren Mann hat Heide immer ein offenes Ohr. Bei ihr können sie ihre Sorgen loswerden und sich wohlfühlen. 

Als Rentnerin nutzt Heide ihre freie Zeit voll aus. Sie ist noch sehr fit und geht regelmäßig in der Natur wandern. Vor allem im Herbst unternimmt sie gerne lange Spaziergänge im Wald, weil ihr das bunte Laub so gut gefällt. Heide ist ein sehr geselliger Mensch und lädt gerne ihre Freunde zu sich nach Hause ein. Sie nehmen dann oft auf ihrem orangen Sofa Platz – ein echtes Lieblingsstück, das fast genauso aussieht wie das Sofa in Heides erster eigener Wohnung



Die farbliche Gestaltung von Räumen kann älteren Menschen dabei helfen, sich zu orientieren und zurechtzufinden.

Mehr zum Thema findest du hier:

Wohnzimmer mit orangem Sofa und Sessel
© Bulgac / iStock

Orange als heilende Farbe

Nicht ohne Grund hat sich Heide damit zum zweiten Mal für ein orangefarbenes Sofa entschieden – die Farbe spiegelt perfekt ihren Charakter wider. Denn sie strahlt Geselligkeit aus und hebt die Stimmung. Es ist die Farbe der Freude, des Lustigen, der AufmunterungOrange vertreibt schlechte Stimmungen und wird wegen seiner anregenden Wirkung in der Farbtherapie zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte eingesetzt.  

In vielen Kulturen wird der Farbe Orange eine hohe Bedeutung zuteil, vor allem in buddhistisch und hinduistisch geprägten Ländern. So symbolisiert sie für buddhistische Mönche die höchste Stufe der menschlichen Erleuchtung, weshalb deren Gewänder in Orange gehalten sind. Auch offizielle Würdenträger in China tragen die Farbe.


 
Zitat-Icon
Schon Frank Sinatra wusste: Orange is the happiest colour.
Hände eines buddhistischen Mönchs mit orangem Gewand
© Peter Hershey / unsplash

Orange gehört wie Rot und Gelb zu den warmen Farben und wirkt somit wärmend. Es symbolisiert den Herbst und seine farbenfrohe Blätterpracht – jeder, der einmal im Herbstwald spazieren gegangen ist, weiß, wie schön das Farbspiel aus verschiedenen Orange- und Rottönen ist. 


Wie die Farbe Orange bringen dir die Songs dieser Playlist Energie. Heide hört sie gerne, wenn sie morgens durch den nahegelegenen Wald walkt. In ihrer Playlist finden sich ihre Lieblingshits aus den 70er Jahren und viele weitere Gute-Laune-Songs. Hör doch mal rein!

Orange Wände verströmen gute Laune

In Räumen entfaltet Orange eine entspannte Atmosphäre: Orange tröstet in den dunkleren Jahreszeiten über das Fehlen der Sonne hinweg. Es verbindet die Wärme von Rot und die Freundlichkeit von Gelb. In Farbnuancen von Mango bis Papaya verbreitet Orange gute Laune und eignet sich deshalb gut für dunkle und kleine Zimmer, in denen es an Licht mangelt. Dezentere Nuancen von Lachs über Rostfarben bis Terrakotta haben ebenso ihren Reiz; so sollte für jeden Geschmack ein Orangeton dabei sein. 

Die Komplementärfarbe Blau verstärkt den leuchtenden Effekt von Orange. 


Orange symbolisiert den Herbst mit seiner farbenfrohen Blätterpracht. 


Farben helfen bei der Orientierung. Wie hier an der U-Bahn-Station Marienplatz in München. 


Da Orange eine lebendige und belebende Farbe ist, sollte sie nicht für Räume verwendet werden, in denen man entspannen und zur Ruhe kommen will. Für das Schlafzimmer ist ein oranger Anstrich also weniger geeignet. Und auch in anderen Räumen sollte Orange mit Bedacht eingesetzt werden. Oft entfaltet schon eine einzelne Wand eine positive Wirkung. Wer es noch dezenter mag, kann mit Orange einzelne Akzente auf einer weißen oder grauen Wand setzen. Sie gleichen den kräftigen Farbton aus.

Im Wohn- und Esszimmer belebt die Farbe das fröhliche Zusammensein und den Gesprächsfluss. Anregende kräftige Orangetöne fördern nachweislich die Kreativität und können deshalb auch gut im Arbeitszimmer verwendet werden. Ein Tipp für alle, denen es gar nicht strahlend orange genug sein kann: Die Komplementärfarbe Blau bringt Orange so richtig zum Leuchten.


Orange in seinen vielen Nuancen ist facettenreicher, als du vielleicht glaubst. Denk nur mal an die Farbenpracht im bunten Herbstwald. Genauso vielfältig kann Orange an deiner Zimmerwand wirken. Lass dich von den Bildern im Pinterest-Board inspirieren!

Apricot: Sanftes Orange

Wem Orange zu aufdringlich ist, der kann es mit einem weichen Apricot probieren. Dieser Orangeton drängt sich nicht so in den Vordergrund und wirkt elegant. Besonders ansprechend sieht Apricot zu Grautönen und Betonwänden aus. Aber auch zu Weiß entfaltet es seine angenehme Wirkung.